Cookies

Cookie-Nutzung

Zahnkranzabzieher – für Montage und Demontage

Der Zahnkranzabzieher ist ein kleines aber doch wichtiges Werkzeug. Er handelt sich um einen Aufsatz, der perfekt zum Zahnkranz des Rades passt und dich bei der Montage unterstützt. Du kannst also den Zahnkranz lösen, austauschen und das neue Modell wieder festschrauben. Es gibt mehrere Formen und Bezeichnungen der Zahnkranzabzieher. Unser Ratgeber soll dich bei der Auswahl unterstützen und die Unterschiede aufzeigen.
Besonderheiten
  • kleines Werkzeug
  • für den Zahnkranz
  • Sechskantaufnahme
  • Rillen und Nocken
  • einfache Montage

Zahnkranzabzieher Test & Vergleich 2022

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Der Zahnkranzabzieher wird auch als Kassetten-, Ritzel- oder Schraubkranz-Abzieher bezeichnet. Es handelt sich um ein kleines Werkzeug, das trotz verschiedener Namen eine Aufgabe besitzt: die Montage oder das Abziehen des Zahnkranzes am Fahrrad.
  • Die eine Seite ist meist rund gefertigt und zeigt mehrere Rillen und Nocken. So greift sich der Zahnkranz besser und lässt sich lösen. Auf der anderen Seite ist eine Sechskant-Aufnahme angebracht, um einen passenden Maulschlüssel oder eine Ratsche einzusetzen.
  • Manche Hersteller haben ihre eigenen Werkzeuge und Standards. Es gibt auch verschiedene Formen und Modelle. Deshalb solltest du immer prüfen, ob der Durchmesser passt. Nur so entsteht die gewollte Verzahnung von Werkzeug und Zahnkranz.

Zahnkranzabzieher mit Kettenpeitsche

Zahnkranzabzieher mit Kettenpeitsche
Besonderheiten
  • Universal
  • als Set
  • für 7-10-Fach Ketten
  • 12 Schlitze
  • 23 mm
16,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Zahnkranzabzieher ist speziell dafür entwickelt, den Kassettensicherungsring vom Fahrrad zu entfernen. So tauschst du die alte Kassette problemlos gegen eine neue aus. Du kannst dich auf eine einfache Handhabung verlassen. Dabei besitzt der Abzieher 12 Schlitze und einen Durchmesser von 23 mm. Er kann also mit einem einfachen Ringschlüssel bedient werden. Du entfernst die Kassetten sicher von der Narbe und nutzt das Werkzeug zum Anziehen der Freiläufe. Dabei ist das Kit für 7 bis 10-fach Kassetten geeignet. Das Set zeigt sich langlebig und in guter Qualität. Neben dem Zahnkranzabzieher gibt es einen Kurbelanzieher und eine Kettenpeitsche. Selbst die Ritzel lassen sich einfach und problemlos wechseln. Bei der Montage empfiehlt der Hersteller aber Handschuhe.
In den Kundenmeinungen wird von einem guten Preis-Leistungsverhältnis geredet. Das Werkzeug besitzt eine angemessene Qualität und trotzdem einen günstigen Kaufpreis. Für den Profibereich ist es vielleicht nicht geeignet, aber für Hobbyschrauber reicht es aus. Du nutzt das Set also für gelegentliche Schraubarbeiten am Fahrrad. Alles macht einen soliden Eindruck und der Zahnkranzabzieher passt auch gut in die Mutter des Zahnkranzes. Du kannst ihn dank der Standard-Steckverbindung mit einer einfachen Ratsche verwenden. Der Rädertausch ist also schnell erledigt. Selbst bei einer Shimano Kassette passt das Modell gut und erfüllt seinen Zweck.

VorteileNachteile
  • günstiger Kaufpreis
  • gute Qualität
  • für Hobbyschrauber
  • Abzieher passt gut
  • mit Ratsche verwendbar
  • nicht für Profis geeignet

IceToolz Zahnkranzabzieher

IceToolz Zahnkranzabzieher
Besonderheiten
  • aus Stahl
  • Schwarz
  • guter Kaufpreis
  • für Schraubkranz
  • Größe M
9,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Hersteller IceToolz bietet dir hier einen Freilaufabnehmer oder Zahnkranzabzieher. Er besteht aus robustem Cr-V-Stahl und zeugt von einer hohen Haltbarkeit. Er lässt sich für die Shimano MF Kassetten ebenso einsetzen, wie für alle Campagnolo Kassetten. Das Gegenstück passt zu einem 0,5 Zoll Schlüssen oder einem 21 mm Schlüssel. Es gibt insgesamt 12 Zähne bei diesem Modell. Die Bohrung ist quadratisch und entspricht einer ½ Zoll Nuss. Eine 12 mm Achse passt also durch.
Für die Kunden handelt es sich um einen guten Schraubkranz-Abzieher, der auch mit Shimano harmoniert. Der Kaufpreis ist recht günstig, weswegen keine zu hohe Qualität erwartet werden sollte. Dennoch sind die Nutzer überzeugt. Überzogen ist das Werkzeug mit einem schwarzen Lack. Dieser löst sich aber nach mehrmaligem Ansetzen. Die Funktionalität bleibt trotzdem erhalten. Der Zahnkranzabzieher ist stabil und kann auch zum Wechseln von Stahlkassetten verwendet werden. Zudem ist das Modell stabil genug für Schraubkränze mit einem integrierten Freilauf. Kunden mit einem E-Bike haben ebenso Verwendung für das Werkzeug.

VorteileNachteile
  • auch für Shimano
  • ausreichende Qualität
  • günstig in der Anschaffung
  • einfach verwendbar
  • auch für E-Bikes
  • Lackierung löst sich

BBB Lockout Zahnkranzabzieher

BBB Lockout Zahnkranzabzieher
Besonderheiten
  • aus Stahl
  • handlich
  • ca. 300 Gramm
  • 8 x 3,6 x 5,8 cm
  • für Hohlachsen
14,95 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der BBB Lockout Zahnkranzabzieher BTL-12 kommt bei Campagnolo Kassetten zum Einsatz und kann auch für Shimano verwendet werden. Allerdings sollte es sich um Hohlachsen handeln. So löst du mit wenigen Handgriffen den Verschlussring der Kassetten. Sinnvoll ist der Führungsstift. So kann die Kraft deutlich kontrollierter eingesetzt werden. Es besteht auch weniger die Gefahr, von dem Abschlussring abzurutschen. Selbst SRAM Kassetten können damit montiert werden. Das Werkzeug ist in der Farbe Schwarz-Silber zu bekommen. Der Griff ist blau eingefärbt für ein modernes Design.
Von den Kunden gibt es viele positive Bewertungen zu diesem Produkt. Das Werkzeug passt gut zu Shimano Kassetten und auch andere Standardgrößen bei Zahnkranzkassetten. Dabei ist der Abzieher recht stabil und liegt durch den langen Griff gut in der Hand. Du kannst ihn zur Montage und Demontage einsetzen. Durch den länglichen Griff bringst du mehr Kraft auf und löst alte Verschraubungen ohne Probleme. Die Kunden empfinden das Modell als preiswert und auch die Qualität ist angemessen. Der Abzieher selbst kann aber nicht vom Hebel entfernt werden. Beide Elemente sind fest miteinander verschraubt. Daher ist bei einem Verschleiß immer das komplette Werkzeug hin.

VorteileNachteile
  • passt zu Shimano
  • liegt gut in der Hand
  • langer Griff
  • Hebelwirkung
  • stabile Verarbeitung
  • Abzieher mit Hebel verbunden

Shimano Zahnkranzabzieher

Shimano Zahnkranzabzieher
Besonderheiten
  • Silber
  • 24 mm
  • TL-FW30
  • für Freilaufzahnkränze
  • nicht für Verschlussringe
15,32 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Shimano TL-FW30 Zahnkranzabzieher ist nur für Freilaufzahnkränze geeignet. Er wird mit einem Gabelschlüssel von 24 mm kombiniert. Allerdings kann dieses Werkzeug nicht für Verschlussringe eingesetzt werden. Das liegt an den unterschiedlichen Maßen. Nur die Montage und Demontage von Freilaufkränzen ist möglich. Shimano stellt professionelles Werkzeug her, dass für Hobbybastler als auch für erfahrene Werkstätten geeignet ist. Das Zahnprofil dieses Abziehers passt gut mit den Shimano Komponenten zusammen. Toleranzen werden hier natürlich viel besser berücksichtigt. Du bekommst das Modell in der Farbe Silber. Shimano achtet auf glatte Oberflächen, damit du dich nicht verletzen kannst. Die Werkzeuge sind lasergeschnitten.
Das Werkzeug erfüllt seine Aufgabe sehr gut, wie in den Kundenmeinungen zu lesen ist. Es passt für alle MF Freilaufkränze von Shimano. Viele Kunden raten sogar davon ab, das Modell mit einem Steckkranz zu verwenden. Es ist etwas zu klein und könnte sich daher leicht verklemmen. Passform und Funktion sind jedoch für Shimano sehr gut. Auch die Verarbeitung überzeugt die Kunden. Das qualitative Werkzeug kann auch in Profiwerkstätten genutzt werden. Durch die universelle Anwendung hat der Abzieher bei manchen Kränzen etwas Spiel. Das macht die Handhabung fummelig. Manche Kunden kritisieren den hohen Preis, wobei hier wirklich die gute Qualität in das Verhältnis gesetzt werden muss.

VorteileNachteile
  • passend für Freilaufkränze
  • sehr gute Verarbeitung
  • für Profis geeignet
  • ideal für Shimano
  • lange Haltbarkeit
  • hoher Preis
  • etwas Spiel

Was ist ein Zahnkranzabzieher?

Der Zahnkranzabzieher ist ein spezielles Werkzeug aus der Fahrradtechnik. Es handelt sich um einen recht kleinen und unscheinbaren Aufsatz, der mit einem Maulschlüssel oder einer Ratsche verwendet werden kann. Mit ihm ziehst du die Kassette oder das Ritzel am Fahrrad ab, um es nach Verschleiß gegen ein neues Bauteil auszutauschen. Kaum ein anderes Werkzeug im Bereich der Fahrräder besitzt so viele verschiedene Bezeichnungen:

  • Ritzelabzieher
  • Kassettenabzieher
  • Schraubkranzabzieher
  • Freilaufabzieher
  • Verschlussringabzieher
  • Abnehmer

Auf der einen Seite ist der Zahnkranzabzieher rund und mit etwa 12 Rollen ausgestattet sowie vier Nocken. Es gibt aber auch Modelle, die über zwei Nocken und 20 Rillen verfügen. Welches Modell du benötigst, hängt also von deinem Fahrrad ab. Zur Montage steckst du die Aufnahme direkt in den Zahnkranz und drehst sie mit dem passenden Maulschlüssel in die richtige Richtung. Langsam löst dich das Bauteil, du kannst es abziehen und den neuen Zahnkranz festschrauben. Das Werkzeug nutzt du also zur Montage und Demontage.

Warum brauche ich einen Zahnkranzabzieher?

Viele moderne Fahrräder basieren auf dem klassischen Kettenantrieb. Dieser besteht auf einem Kettenblatt, der Kassette und natürlich der Kette. Erfunden wurde diese Antriebstechnik im 18. Jahrhundert, um eine bessere Übersetzung zu schaffen und das Treten zu erleichtern. Wäre die Pedale direkt am Fahrrad verbunden und würde das Rad antreiben, entspricht eine Umdrehung am Pedal auch eine Umdrehung am Rad. Der Kettenantrieb macht alles etwas einfacher und ermöglicht ein entspanntes Fahren.

Während der Fahrt stehen genau diese Bauteile unter Beanspruchung. Die Kassette wird auch als Ritzel bezeichnet und muss nach Verschleiß einfach ausgetauscht werden. Die Zähne nutzen sich irgendwann ab und die Kette würde dann nicht mehr richtig halten und über die Zähne rutschen. Die Reparatur ist mit einfachen Werkzeugen nicht möglich. Ein Zahnkranzabzieher sowie eine Kettenpeitsche werden hier erforderlich, wenn die Bauteile erneuert werden sollen.

Hinweis
Zum Abtragen der Ritzel tragen viele Faktoren bei. Steht die Kette durch Regen oder Verschmutzung unter großer Reibung, leidet auch die Kassette. Eine gute Fahrradpflege verlängert als das Leben vieler Bauteile.

Verschiedene Größen der Hersteller

Bei den Zahnkranzabziehern gibt es verschiedene Standards und Formen. Diese richten sich ganz nach den Marken und Modellen. Du solltest immer den Durchmesser kennen, um eine Passgenauigkeit herzustellen. Shimano selbst bietet Zahnkränze in verschiedenen Standards. Ein Abzieher des Herstellers passt deshalb nicht automatisch auch zu deinem Fahrrad. Manchmal sind die Modelle etwas anders ausgestattet. Bruchteile von Millimetern reichen hier aus, damit die Verbindung von Werkzeug und Bauteil nicht mehr funktioniert.

Mit Hebelarm für weniger Kraftaufwand

Du hast aber nicht nur die Wahl zwischen verschiedenen Größen. Auch das Design ist recht unterschiedlich. So gibt es Zahnkranzabzieher mit einem eigenen Hebel oder mit einer Aufnahme für einen Maulschlüssel. Diese unterscheiden sich wie folgt:

Hebel

Die Modelle mit Hebel benötigen kein zusätzliches Werkzeug. Sie sind sofort einsatzbereit und ermöglichen eine gute Kraftübertragung. Achte nur darauf, dass der Hebel gut in der Hand liegt und dank einer zusätzlichen Beschichtung nicht verrutscht.

Maulschlüssel oder Ratsche

Die meisten Zahnkranzabzieher gibt es nur als kleines Werkzeug ohne Hebel. Sie besitzen aber eine sechskantige Aufnahme, die für einen gängigen Maulschlüssel oder eine Ratsche geeignet ist. Wichtig bei diesen Modellen: du brauchst natürlich ein passendes eigenes Werkzeug im Sortiment. Nur der Aufsatz alleine funktioniert für die Montage nicht.

Führungsstift

Manchmal gibt es den Abzieher auch mit einem Führungsstift. Dieser erlaubt eine einfache Handhabung und eine bessere Fixierung bei der Montage. Das funktioniert am besten bei Schnellspannachsen.

Im Set – mit Kettenpeitsche und mehr Zubehör

Den Zehnkranzabzieher gibt es als einzelnes Bauteil oder in einem praktischen Set. Hier bekommst du für die Montage beispielsweise noch eine Kettenpeitsche. Sie wird auch als Zahnkranzgegenhalter bezeichnet und ist ein ebenso wichtiges Werkzeug. Sie besteht aus einem langen Griff, an dem eine Fahrradkette angebracht ist. Du brauchst dieses Werkzeug nur beim Abnehmen des Ritzels, um gegenhalten zu können. So dreht sich die Kassette nicht mit.

Alle Elemente im Set müssen natürlich zur Kette und zur Kassette passen. Handelt es sich beispielsweise um eine 7-fach Kette oder eine 10-fach Kette? Das erkennst du daran, wie viele Ritzel an dem kompletten Zahnkranz angebracht sind. Die Kettenpeitsche eignet sich oft für mehrere Kettenarten. Der Abzieher für den Zahnkranz muss vom Durchmesser dagegen wirklich genau passen. Lies dir also die Größenangaben und die Produktbeschreibung zu den einzelnen Modellen genauer durch.

Wichtige Kaufkriterien für einen Zahnkranzabzieher

Für den Zahnkranzabzieher gibt es nur die Größe als wichtiges Kaufkriterium. Aber natürlich sollte es auch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis sein. Die günstigen Produkte sind etwas schlechter verarbeitet und die hochwertigen Materialien halten länger. Entscheide am besten, ob du das Werkzeug für eine professionelle Werkstatt oder für den Hobbybereich benötigst.

KriteriumHinweise
Einsatzbereich
  • vielseitiger Einsatzbereich
  • für verschiedene Fahrradtypen
  • auch für MTB oder E-Bike
  • besonders auf die Größe achten
Verarbeitung
  • aus hochwertigem Stahl
  • robuste Verarbeitung
  • Langlebigkeit
Größe
  • auf den Durchmesser achten
  • abhängig vom Innenlager
  • Aufnahme für den Maulschlüssel
  • muss zur Kassette passen
  • darf nicht zu viel Spiel haben
  • am besten mit der Produktbeschreibung vergleichen

Anleitung: Kassette am Fahrrad wechseln

  • Zuerst baust du das Hinterrad an deinem Fahrrad aus. Hier genügt das gängige Werkzeug.
  • Dann wickelst du die Kettenpeitsche um das größte Ritzel und hältst sie gut fest.
  • Der Zahnkranzabzieher wird direkt in die Kassette gesteckt. Du musst mit dem passenden Maulschlüssel oder einer Ratsche in der entsprechenden Größe dagegenhalten und gegen den Uhrzeigersinn drehen.
  • Das Ritzel sollte sich langsam lockern und kann abgezogen werden.
  • Der Freilauf ist nun bereit für eine Reinigung und kann wieder neu eingeölt werden. Die neue Kassette setzt du mit dem entsprechenden Werkzeug und einem Drehmomentschlüssel wieder auf.
  • Baue zum Schluss das Hinterrad wieder ein. Anschließend fettest du die Bauteile noch ein und prüfst, ob die Schaltung möglichst ohne Fehler und angenehm funktioniert.

Eine ebenso gute Anleitung bekommst du auch im folgenden Video. Hier wird gezeigt, wie du die Fahrradkassette wechselst:

Die wichtigsten Hersteller – Shimano und Co.

Die Hersteller haben wie gesagt ihre eigenen Größen und Standards, wie beispielsweise Suntour oder Shimano. Du kannst dich auf keinen allgemeinen Abzieher verlassen, wobei einige Größen wirklich als universell bezeichnet werden könnten. Zu den wichtigsten Herstellern gehören:

HerstellerBesonderheiten
Shimano
  • hochwertige Qualität
  • passendes Werkzeug zu den Rädern
  • beliebt Shimano XT, Shimano 105
  • Toleranzen berücksichtigt
  • möglichst genaues Zahnprofil
SRAM
  • amerikanisches Unternehmen
  • wird in der Reihe von Shimano genannt
  • solide Verarbeitung
  • für Verwendung im Schraubstock geeignet
  • gehärteter Werkzeug-Stahl
Rohloff
  • erfolgreiches deutsches Unternehmen
  • angemessener Kaufpreis
  • aus Stahl gefertigt
  • geeignet für Rohloff Speedhub
  • mit Sechskantadapter

Kundenmeinungen und Testberichte

Der Zahnkranzabzieher darf in keiner Hobbywerkstatt oder bei den Profis fehlen. Es handelt sich zwar um ein Spezialwerkzeug, doch ohne ist der Wechsel von Ritzel und Kassette nicht möglich. Die Handhabung benötigt etwas Übung. Das beschreiben auch die Kunden in den vielen Bewertungen. Manche Produkte haben einfach zu viel Spiel. Andere passen von der Größe her nicht. Deshalb musst du auch immer auf die Kompatibilität zwischen dem Fahrrad und dem Tool achten.

In manchen Werkzeugkoffern für Fahrräder ist der Abzieher schon enthalten, gemeinsam mit der Kettenpeitsche. Trotzdem gibt es hier keine einheitlichen Standards und du solltest die Passform immer im Hinterkopf behalten. Ein Austausch ist nach Verschleiß grundsätzlich wichtig, damit das Fahrrad überhaupt noch funktioniert. Viele Kunden achten auf einen günstigen Preis, sind dann aber mit der Verarbeitung nicht ganz zufrieden. Das Metall fast sich scharfkantig an oder zeugt nicht von langer Haltbarkeit. Mehr Qualität kannst du bei den teureren Werkzeugen aber erwarten.

Kann ich einen Zahnkranzabzieher selber bauen?

Nein, der Zahnkranzabzieher kann definitiv nicht selber gebaut werden und es gibt keine geeignete Alternative. Anders verhält es sich bei der Kettenpeitsche. Diese kann mit einer alten Kette und einer Holzlatte von etwa 30 cm durchaus selbst gebaut werden. Dafür zerlegst du die Kette in einen Abschnitt mit 5 Gliedern und einen Abschnitt mit 15 Gliedern. Das kürzere Stück kommt an den vorderen Teil der Latte und wird hier fest verschraubt. Das längere Stück platzierst du etwas darunter. Die Fixierung findet aber nur an einem Ende statt. Die fertigen Peitschen sehen diesem Werkzeug dann besonders ähnlich.

FAQ – häufig gestellte Fragen

FrageAntwort
Zahnkranzabzieher passt nicht – was tun?
  • In diesem Fall kannst du nicht viel machen, als nach einem passenden Werkzeug zu suchen.
  • Stimmen die Kerben oder auch der Durchmesser nicht überein, bringt auch Gewalt nichts.
Gibt es Zahnkranzabzieher im Baumarkt?
  • Ja, in der Werkzeugabteilung gibt es auch eine kleine Kategorie für Fahrräder, beispielsweise bei OBI.
  • Hier findest du auch den Abzieher, jedoch nicht in allen Größen.
  • Achte genau auf die Produktbeschreibung. Auch bei Amazon und im Onlinehandel werden dir viele Produkte geboten.
Gibt es eine Zahnkranzabzieher Alternative?
  • Nein, es gibt für den Abzieher keine Alternative. Du musst bei der Montage immer ein passendes Werkzeug zur Verfügung haben.
  • Andernfalls bekommst du den Zahnkranz nicht richtig abgezogen oder fest genug aufgesteckt.

Weiterführende Links

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben