Cookies

Cookie-Nutzung

Tubeless Reifen – besonders leicht und pannensicher

Tubeless Reifen sind der Übersetzung nach „schlauchlos“. Das heißt: sie besitzen keinen Fahrradschlauch und werden direkt mit Luft befüllt. Der Mantel muss deshalb luftdicht mit der Felge abschließen. Nur so bekommt der Reifen die gewünschte Stabilität und ist faktisch pannensicher. Wie du das System umrüsten kannst und worauf du bei der Auswahl achten solltest, erfährst du im Ratgeber genauer.
Besonderheiten
  • ohne Schlauch
  • direkt mit Luft befüllt
  • schließen luftdicht ab
  • pannensicher
  • leicht und komfortabel

Tubeless Reifen Test & Vergleich 2022

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Tubeless Reifen sind im Vergleich zu normalen Fahrradreifen durchschlagsicher und pannensicher. Sie besitzen einen geringen Rollwiderstand, sind leicht im Gewicht und brauchen einen geringeren Reifendruck. Die Reifen haben mehr Grip und fangen Stöße besser ab.
  • Die Mäntel sind speziell geformt, um luftdicht abzuschließen. Außerdem muss die Felgenwand stark sein und für das System ausgelegt. Herkömmliche Felgen sind hier nicht geeignet. Die Tubeless-Felgen besitzen eine stärkere Schulter, damit der Reifen nicht einfach wegrutschen kann.
  • Die Modelle eignen sich besonders beim Mountainbike oder für Rennräder. Allerdings sollte die Reifengröße immer zum Fahrrad passen. Montage und Wartung sind bei diesem System aber etwas aufwändiger. Zudem musst du mit einem höheren Preis rechnen.

Pirelli Tubeless Ready Rennrad Reifen

Pirelli Tubeless Ready Rennrad Reifen
Besonderheiten
  • Black / Green
  • 26-622
  • Faltreifen
  • Drahtgeflecht
  • 280 Gramm
49,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Cinturato Velo TLR ist der schlauchlose Reifen von Pirelli. Er besteht aus einem robusten Drahtgeflecht und ist auf Komfort und Schutz ausgelegt. Dabei zeigt das Modell eine hohe Widerstandsfähigkeit und eine gute Performance auf langen Distanzen. Selbst in unterschiedlichem Gelände kann der Reifen gefahren werden. Die Armour Tech Konstruktion setzt auf verschiedene Komponenten, die in einer gewissen Reihenfolge zusammenspielen. So schützt eine dicke Nylonschicht beispielsweise vor Schnitten und verbessert die Stabilität. Der Hersteller empfiehlt zusätzlich die Verwendung von einem flüssigen Dichtmittel. Unter der Lauffläche befinden sich Aramidfasern, die keine Fremdkörper durchstechen lassen.
Die Kunden sind von diesem Modell überzeugt, wie die vielen positiven Bewertungen zeigen. Es handelt sich um eine sehr gute Qualität. Der Reifen kann mit der Flüssigkeit versiegelt werden und ist wirklich luftdicht. Das Material bietet einen guten Grip auf dem Untergrund und selbst nach längerem Einsatz hatten die Kunden keine Panne. Ein kleiner Nachteil ist das Gewicht. Jeder Reifen wiegt etwa 300 Gramm. Das sollte mit eingeplant werden. Gelobt wird der Reifen in Kurvenfahrten, weil er hier einen starken Halt bietet. Es scheint fast so, als sei das Material für wirklich alle Situationen gerüstet.

VorteileNachteile
  • hochwertige Qualität
  • guter Grip
  • für Kurvenfahrten geeignet
  • wirklich luftdicht
  • meistert viele Situationen
  • hohes Gewicht

High Roller Fahrradreifen

High Roller Fahrradreifen
Besonderheiten
  • Marke: Maxxis
  • Farbe: Schwarz
  • 27,5 x 2,30 ‘‘
  • 58-584
  • für MTB
37,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieser Tubeless Reifen ist für Mountainbikes gedacht. Er kommt aus dem Hause Maxxis und wird als High Roller II bezeichnet. Seine Farbe ist Schwarz und in der Artikelbezeichnung ist von Tubeless Ready die Rede. Das Logo auf dem Reifen ist Gelb aufgebracht. Bei diesem Angebot handelt es sich nur um einen Mantel. Das Drahtgeflecht ist sehr robust und auch für Schotterstrecken oder unwegsames Gelände gut geeignet.
Die Nutzer verwenden den Reifen für Enduro oder All-Mountain und können ihn selbst auf steinigen Wegen gut fahren. Auf ebener Strecke rollt das Modell gut und ist mit ausreichend Luftdruck auch pannensicher. Die Stollen sind etwas feiner und leicht abgeschrägt. Dadurch fährt sich das Modell ruhiger, ist aber in engen Kurven trotzdem griffig. Beim Aufziehen musst du unbedingt auf die Laufrichtung achten. Der Rollwiderstand ist etwas höher als bei anderen Modellen.

VorteileNachteile
  • vielseitig verwendbar
  • auch im Gelände
  • abgeschrägte Stollen
  • pannensicher
  • griffig in den Kurven
  • hoher Rollwiderstand
  • festgelegte Laufrichtung

Continental Race King 29 Zoll

Continental Race King 29 Zoll
Besonderheiten
  • MTB
  • 55-622
  • 29 Zoll
  • 29×2,2 Tire E25
  • sportlicher Einsatz
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Continental bietet mit dem Race King einen robusten Drahtreifen für dein Mountainbike. Das Modell ist für eine 29 Zoll Felge ausgelegt. Die Seitenwand ist im Rauten-Design gestaltet und die Karkasse zeigt sich besonders robust und großvolumig. Der Reifen bietet einen geringen Rollwiderstand und ist für den sportlichen Einsatz gedacht. Das ETRTO Maß liegt bei 55-622. Außerdem kann der Reifen mit einem Luftdruck von 3,5 – 4,5 Bar eingesetzt werden. Er ist E25 ready und damit auch für E-Bikes bis 25 km/h verwendbar.
Viele Kundenmeinungen fallen zu diesem Modell recht positiv aus. Der Rollwiderstand fühlt sich gut an und selbst auf Steinen oder Schotter gibt es genügend Grip. Allerdings gibt es die Kritik, dass es sich nicht wirklich um ein Tubeless Modell handelt. Schlauch und Mantel werden zusammen montiert. Viele Kunden füllen 3-4 Bar auf, damit der Reifen schön rund wird und zur Felge passt. Weniger Druck ist empfehlenswert, wenn es mehr ins Gelände geht. Preis und Leistung sind bei diesem Modell wirklich gut. Die Laufruhe überzeugt, wobei der Reifen nicht für tiefes Gelände gedacht ist.

VorteileNachteile
  • guter Rollwiderstand
  • für hohen Druck ausgelegt
  • Preis ist okay
  • Laufruhe
  • auch für sportliche Fahrten
  • nicht für tiefes Gelände

Schwalbe Tubeless Reifen

Schwalbe Tubeless Reifen
Besonderheiten
  • Schwarz
  • Tubeless geeignet
  • Gummi
  • 800 Gramm
  • 65-622
35,84 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Dieser Reifen von Schwalbe ist Tubeless geeignet und wird in Schwarz geliefert. Im Sortiment hört er auf die Bezeichnung Johnny Watts HS604. Die Standard-Größe liegt bei 65-622. Außerdem ist er für eine 29 Zoll Felge geeignet. Rundherum sind Reflexstreifen angebracht. Außerdem ist der Reifen auch für EMTB geeignet, wenn du auf der Straße oder auf Waldwegen unterwegs bist. Für Schotter und für Trails raten die Kunden lieber ab.
Insgesamt bekommt das Modell eine gute Bewertung. Der Reifen ist auch für E-Bikes ideal und hat genügend Grip auf steinigen Straßen. Auf Teer fährt sich das Modell laufruhig und rollt sich gut. Außerdem gibt der Aufbau eine gewisse Pannensicherheit. Das hohe Gewicht könnte bei Fahrrädern ohne Antrieb aber etwas schwierig werden. Trotzdem sprechen viele Kunden eine klare Kaufempfehlung aus. Die Qualität überzeugt und der Einsatzbereich ist wirklich vielseitig. Wer den Reifen Tubeless fährt, beschreibt ihn als dicht. Erst nach einigen Wochen muss wieder Druck aufgepumpt werden.

VorteileNachteile
  • laufruhig
  • hohe Qualität
  • Preis ist angemessen
  • pannensicher
  • für hohen Druck
  • hohes Gewicht

Was ist ein Tubeless Reifen?

Tubeless Reifen sind aus dem Englischen abgeleitet und stehen für ein schlauchloses System. Die Fahrradreifen sind dann zwar noch mit Luft gefüllt, besitzen aber keinen eigenen Schlauch mehr. Beim Auto und Motorrad setzt die Industrie schon viele Jahrzehnte auf die Technologie. Jetzt sind auch beim Fahrrad die Weichen dafür gestellt und die Vorteile überzeugen. Der Schlauch kann nicht mehr kaputtgehen und die Reifen gelten als pannensicher. Kleinste Risse werden durch die spezielle Dichtmilch im Inneren sofort wieder verschlossen.

Doch es gibt noch mehr Vorteile. Die Reifen fahren mit einem geringen Rollwiderstand und einem niedrigen Luftdruck. Du behältst deinen Grip, ohne am Komfort einbüßen zu müssen. Dafür ist das System teuer und die Montage braucht etwas Übung. Die folgenden Abschnitte beleuchten das System etwas genauer und zeigen wir, wie du Tubeless Reifen wechseln, montieren oder flicken kannst.

So funktioniert ein Tubeless Reifen

Die Mäntel besitzen eine spezielle Form und eine ausgebildete Reifenwulst. Nur so schließen sie mit der Felge wirklich luftdicht ab. Es muss sich aber um eine spezielle Tubeless Felge handeln mit zwei wichtigen Eigenschaften: sie muss luftdicht sein und dem Druck im System standhalten. Deshalb ist eine möglichst starke Felgenwand erforderlich. Einfache Felgen sind nicht luftdicht und haben an den Speichenbohrungen kleine Öffnungen. Die Tubeless Felgen sind auf die speziellen Reifen ausgelegt und sorgen mit einer starken Schulter dafür, dass der Reifen nicht von der Felge rutscht.

Ein ebenso wichtiges Puzzleteil beim Tubeless Reifen ist die Dichtmilch. Hierbei handelt es sich um eine Flüssigkeit, die in den Reifen selbst gegeben wird. Sie schließt kleinste Lücken sofort und dichtet das System ab. Der Vorteil unterwegs: Einschlüsse und Rissen werden von der Milch abgedichtet, um einen Luft- und Druckverlust zu verhindern. Damit gelten Tubeless Reifen als besonders pannensicher.

Was ist Dichtmilch?
Dichtmilch ist eine spezielle Emulsion aus Latex. Zwischen den Herstellern gibt es aber extreme Qualitätsunterschiede. Sie dichtet die kleinen Löcher und Schnitte selbstständig ab, was das Felgenband nicht komplett übernehmen kann. Die Milch ist meist in verschiedenen Varianten erhältlich, um auch größere Löcher abzudichten.

Sie trocknet im Laufe der Zeit aus und verliert somit ihre Wirkung. Zu den Wartungsaufgaben gehört demnach auch das Nachfüllen der Dichtmilch. Prüfe am besten mit einer Nadel, wie viel flüssige Milch sich noch im Reifen befindet. Dieses Loch sollte sich sofort wieder schließen. Ist das nicht der Fall, braucht der Reifen frische Dichtmilch.

Die Vor- und Nachteile: pannensicher, aber sehr teuer

Gegenüber den herkömmlichen Fahrradreifen mit einem Schlauch bieten die Tubeless Systeme einige Vorteile. In erster Linie werden sie als pannensicher bezeichnet. Bei einer kleinen Beschädigung dichtet die eingefüllte Milch sofort wieder ab. Sollte es trotzdem einen größeren Riss geben, lässt sich in den Reifen noch ein normaler Schlauch ziehen. Du kannst ihn also bis zum Reifenwechsel zu Hause weiterfahren.

Da zwischen dem Mantel und dem Schlauch keine Reibung entsteht, gibt es auch nur einen geringen Rollwiderstand und das System fährt dich deutlich komfortabler. Auf manchen Untergründen bietet es sich sogar an, mit einem niedrigen Reifendruck zu fahren. Dadurch erhöht sich der Grip und Erschütterungen werden besser abgefangen. Das spielt auf Asphalt vielleicht keine Rolle, dafür umso mehr auf Waldwegen und im Gelände. Tubeless Reifen können problemlos mit einem geringen Druck gefahren werden, ohne einen Durchschlag zu erleiden. Bei den herkömmlichen Systemen würden Felge und Mantel zusammenstoßen und den Schlauch einklemmen. Da es hier aber keinen Schlauch gibt, kann das nicht passieren. Das Reifengewicht ist generell etwas geringer und für den Rennsport besonders interessant.

VorteileNachteile
  • pannensicher
  • niedriger Rollwiderstand
  • geringes Gewicht
  • mit wenig Reifendruck fahrbar
  • durchschlagsicher
  • mehr Grip und gutes Fahrgefühl
  • kein Ventil-Abriss mehr
  • hoher Preis
  • geringere Auswahl
  • aufwändige Montage und Wartung

Die Montage und auch die Wartung der Tubeless Reifen bringen einen gewissen Aufwand mit sich. Der Reifenwechsel kann vielleicht nur von einer Fahrradwerkstatt übernommen werden. So musst du auch mit einem höheren Preis rechnen. Das Aufpumpen gelingt nicht mit einer einfachen Handpumpe. Der Reifen muss korrekt auf der Felge sitzen und umgehend mit Luft befüllt werden. Ein Kompressor ist hier besser geeignet, doch nicht in jedem Haushalt vorhanden. In regelmäßigen Abständen ist die Dichtmilch zu erneuern. Zu einem Nachteil gehört auch die recht überschaubare Auswahl, da es sich um ein vergleichsweise neues System handelt.

Einsatzbereiche: Tubeless Reifen am Rennrad oder MTB

Die Tubeless Reifen haben sich besonders bei den Rennrädern oder am Mountainbike durchsetzen können. Natürlich muss die Reifengröße stimmen. Aber auch E-Bikes oder Trekkingräder werden häufiger mit dem System ausgestattet. Jeder einzelne Bereich und auch Sportler profitieren von eigenen Vorteilen:

Mountainbike

Gerade beim MTB sind Tubeless Reifen eine wichtige Ausstattung geworden. Viele Räder werden von Werk so ausgeliefert. Aber auch ein Wechsel auf das System ist möglich. Gerade im Gelände bist du besser vor Schäden geschützt und erleidest nicht mehr so viele Pannen. Den Druck stellst du dir je nach Einsatzbereich selbst ein. Mit einem geringen Innendruck bekommst du mehr Grip.

Rennrad

Bei Rennrädern kommt das moderne System erst langsam in Fahrt. Hier überzeugt der geringe Rollwiderstand. Gerade auf ebener Strecke und auf Asphalt profitierst du von einem hohen Komfort. Aber auch die Dämpfung und der Pannenschutz sind in diesem Bereich wichtig. Außerdem sind die Systeme vom Gewicht etwas geringer, da kein zusätzlicher Schlauch zum Einsatz kommt.

E-Bike

Viele E-Bikes sind bereits mit Tubeless-fähigen Felgen ausgestattet. Du brauchst also nur die richtigen Reifen und kannst dich selbst von den Vorteilen überzeugen. Die Modelle sind für jede Tour geeignet und schützen dich unterwegs vor einer schwierigen Reparatur oder einem Reifenschaden. So setzt du auch mit dem Pedelec bequem deine Fahrt fort.

Was ist besser: Schlauch oder Tubeless?

Diese Frage haben sich die Experten im folgenden Youtube-Video gestellt. Es kommt natürlich ganz auf die persönlichen Bedürfnisse und das Fahrrad an:

Wichtige Kaufkriterien für einen Tubeless Reifen

Die Kaufkriterien für den Tubeless Reifen können nicht pauschalisiert werden. Der wichtigste Punkt ist wohl die Größe. So muss er nämlich zur jeweiligen Felge passen und diese orientiert sich wiederum an der Größe des Fahrrads, beispielsweise 26 Zoll oder 28 Zoll. Wichtige Punkte sind also:

KriteriumHinweise
Größe
  • von der Rahmengröße des Fahrrads abhängig
  • Reifen und Felge müssen zueinander passen
  • hier gibt es den ETRTO Standard
Profil
  • auf Einsatzbereich ausgelegt
  • für Asphalt oder ungerade Strecke
  • zeigt Rillen oder Stollen
  • Unterschied Rennrad und MTB
Lieferumfang
  • einzelne Reifen
  • als Set
  • als Montagekit
  • mit Ventil und Dichtmilch

Die wichtigsten Hersteller – Schwalbe und Co.

Viele Hersteller haben auch schlauchlose Fahrradreifen in ihrem Sortiment. Einheitliche Standards gibt es nicht, weswegen die Komponenten hinsichtlich der Qualität genauer geprüft werden müssen. Zu den beliebtesten Herstellern gehören:

HerstellerBesonderheiten
Schwalbe
  • deutscher Hersteller
  • für hochwertige Qualität bekannt
  • Reflexstreifen
  • Allround-Profil
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
Pirelli
  • Drahtreifen
  • für Rennräder geeignet
  • Tubeless Ready
  • geringes Gewicht
  • auch Faltreifen im Sortiment
Continental
  • geringes Gewicht
  • nicht viel Druck nötig
  • für Rennrad oder MTB
  • legt Wert auf den sportlichen Einsatz
  • für E-Bikes geeignet

Tubeless Reifen montieren – wie geht das?

Mit etwas handwerklichem Geschick und den nötigen Kenntnissen kannst du Tubeless Reifen selbst montieren oder umrüsten. Bestenfalls handelt es sich beim gewählten Artikel um ein Set, das alle Bestandteile mitbringt. Schließlich müssen Reifen und Felge miteinander harmonieren und kompatibel sein. Nicht jeder Reifen ist für jeden Typ Felge geeignet. Informiere dich vor dem Zusammenbau genau, welche Teile miteinander harmonieren. Etwas Übung ist erforderlich und oftmals klappt die Montage nicht beim ersten Anlauf. Willst du dich dieser Herausforderung stellen, brauchst du nur etwas Geduld. Erschwerend kommt aber hinzu, dass es von Seiten der Hersteller keine Normen oder Standards gibt. Wichtig ist nur, dass alle Teile Tubeless ready sind oder als solches gekennzeichnet.

Tipp
Ein kompletter Bausatz erleichtert die Montage etwas. Hier sind Reifen, Ventile und Dichtmilch aufeinander abgestimmt in einem Kit zu bekommen.

Weitere Tipps zur Montage bekommst du auch in diesem Video gezeigt:

Auf Tubeless Reifen umrüsten – das brauchst du

Manche Radfahrer zögern und haben Angst vor einem komplizierten Umrüsten. Schließlich müssen alle Teile miteinander harmonieren und speziell abgestimmt sein. Auch normale Felgen lassen sich von Bastlern mit Gewebeklebeband zu einem Tubeless System umfunktionieren. Ein Patentrezept gibt es jedoch nicht. Wer sich an den komplexen Umbau der Laufräder herantraut, braucht folgende Produkte:

  • Felgenband zum Abdichten
  • Dichtungsmilch als Pannenschutz
  • Tubeless Ventile
  • Standpumpe oder Kompressor
  • Tubeless Reifen

Am besten behandelst du jede Felge mit dem entsprechenden Felgenband und dichtest sie ab. Außerdem ist Montageflüssigkeit sehr hilfreich. Sie legt sich wie ein gleitender Film über die Komponenten und hilft dabei, den Reifen über die Felge zu stülpen. Ein vergleichbares und günstiges Mittel aus dem Haushalt ist Seifenlauge.

Oftmals scheitert das Umrüsten zu Hause am Aufpumpen. Eine einfache Standpumpe reicht nicht aus. Sie braucht mindestens einen Druckgehälter. Oder du nutzt gleich einen Kompressor dafür. Er bringt möglichst viel Druck in den Reifen, damit das System auch wirklich funktioniert. Der Hochdruck hilft zumindest dabei, den Reifen an der Felge zu fixieren.

Kundenmeinungen und Test

Die Kunden und Experten sind sich einig: Tubeless Reifen haben viele Vorteile gegenüber den Fahrradreifen mit Schlauch. Vor allem im Rennsport oder auf dem MTB kannst du von diesen Vorteile Gebrauch machen. Hier sind die Reifen schon weit verbreitet und werden von den Kunden gern genutzt. Sie loben den Komfort, den geringeren Druck und den niedrigen Rollwiderstand. Speziell die Szene der Mountainbiker hat sich auf das System eingeschworen. Sie sind häufig im Gelände unterwegs, wo Defekte und Schäden zur Tagesordnung gehören. Der Reifen ohne Schlauch stellt sich extremen Herausforderungen, ohne kaputt zu gehen. Nur die Montage und die Wartung sind etwas komplizierter. Klappt es jedoch mit der Montage, überzeugen eindeutig die Vorteile bei den Kunden.

Ein großer Nachteil sind Aufwand und Kosten beim Umrüsten. Ob sich diese Investition wirklich für dein Rad und für deinen Zweck lohnt, musst du selbst entscheiden. Steht jedoch der Kauf eines neuen Rades bevor, solltest du dich gleich mit dem Thema auseinandersetzen und vielleicht noch etwas mehr Geld investieren für ein pannensicheres System. Das gute Fahrgefühl, die wenigen Pannen und der geringe Rollwiderstand werden immer wieder in Tests und Kundenmeinungen gelobt, sodass sich auch das Umrüsten lohnen könnte.

FAQ – häufig gestellte Fragen

FrageAntwort
Was bedeutet Tubeless Ready?
  • Tubeless Ready ist ein Begriff, der häufig in Produktbeschreibungen auftaucht.
  • Er beschreibt, dass sowohl Reifen als auch Felge für das Tubeless System geeignet ist.
  • Die Produkte können aber auch mit einem normalen Schlauch verwendet werden.
  • Manche Felgen sind erst in Kombination mit einem Felgenband luftdicht und tubeless ready.
Wie teuer sind Tubeless Reifen?
  • Die Preise variieren extrem zwischen den Produkten und Herstellern. Sie sind aber höher als bei einem normalen Fahrradreifen.
  • Die Kosten liegen zwischen 40 und 60 Euro pro Reifen. Hinzu kommen die Felgen, die Dichtungsmilch oder ein komplettes Set zum Umrüsten.
Wie hoch ist der Luftdruck?
  • Tubeless Reifen haben meist einen Luftdruck von 1,8 – 1,9 bar.
  • Der maximale Luftdruck liegt je nach Einsatzbereich bei etwa 4 bar.
Tubeless Reifen verliert Luft?
  • Prüfe, ob es sich um einen Defekt oder Produktionsmangel handelt.
  • Vielleicht wurde die Dichtungsmilch nicht richtig aufgetragen und es gibt noch offene Stellen.
  • Milch mit zu schlechter Qualität haftet nicht richtig und bringt nicht den gewünschten Effekt.
  • Es kann auch einen Fehler beim Aufpumpen der Reifen gegeben haben.
Wie kann ich den Tubeless Reifen aufpumpen?
  • Am besten nutzt du einen Kompressor, um möglichst viel Druck aufbauen zu können. So nimmt der Reifen auf der Felge seine richtige Position ein.
  • Eine Standpumpe mit einem Druckbehälter kann auch genügen. Eine Handpumpe funktioniert nicht.
Kann ich einen Tubeless Reifen mit Schlauch fahren?
  • Ja, kommt es unterwegs zu einem größeren Defekt, ziehst du einfach einen Schlauch ein.
  • Zu Hause angekommen ist die Reparatur des Reifens immer noch möglich.

Weiterführende Links

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben