Cookies

Cookie-Nutzung

Drehmomentschlüssel Fahrrad ☀️ » alles zum Werkzeug

Der Drehmomentschlüssel fürs Fahrrad ist im Heimgebrauch und in jeder Werkstatt unabdingbar. Über die Feder stellst du ein Drehmoment ein und ziehst die Schraube oder Mutter mit einem genauen Kraftaufwand an. Die Werte sind in Newtonmeter (Nm) angegeben und der Schlüssel lässt sich mit verschiedenen Aufsätzen kombinieren. Warum er gerade bei empfindlichen Bauteilen so wichtig ist und welche Modelle es gibt, zeigt dir unser Ratgeber.
Besonderheiten
  • Einheit Newtonmeter
  • mechanisch
  • digital
  • für Leichtbau
  • genaue Kraftübertragung

Drehmomentschlüssel Fahrrad im Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Der Drehmomentschlüssel basiert auf einem einfachen Funktionsprinzip. Über die Ratsche stellst du ein Drehmoment ein. Diese Kraftübertragung bleibt beim Anziehen von Schrauben und Muttern bestehen.
  • Viele moderne Fahrräder basieren auf einer Leichtbauweise und besitzen empfindliche Bauteile. Um einen Defekt durch zu hohen Kraftaufwand zu vermeiden, gibt der Drehmomentschlüssel die benötigten Newtonmeter genauer vor.
  • Die Modelle lassen sich mechanisch oder auch digital auf die gewünschte Kraft einstellen. Meist gibt es ein komplettes Set mit passenden Aufsätzen für den leichten Wechsel.

Wera Bicycle Set Torque 1

Wera Bicycle Set Torque 1
Besonderheiten
  • 16-teilig
  • kompletter Satz
  • modernes Design
  • Click-Torque
  • 2,5 – 25 Nm
174,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Das Bicycle Set von Wera bietet dir einen kompletten Drehmomentschlüssel Satz für dein Fahrrad. Es handelt sich um ein 16-teiliges Set inklusive Click-Torque Schlüssel A5. Die Nüsse und Bitnüsse passen auf die meisten Schraubenprofile bei Fahrrädern, Mountainbikes oder E-Bikes. Der gewünschte Drehmomentwert kann sicher eingestellt werden. Das Einrasten ist hörbar und fühlbar, wenn du den Skalenwert erreicht hast. Danach steht dir eine genau dosierte Kraft zur Verfügung. Mit einem weiteren Klick löst du den eingestellten Wert wieder oder veränderst ihn. Das Set kommt in einer kompakten textilen Box. Die Oberfläche ist sehr robust und der Drehmomentschlüssel liegt gut in der Hand. Der Einsatz ist für unterwegs oder auch für die Werkstatt gedacht. Der eingestellte Wert reicht von 2,5 bis 25 Nm.
Die Kunden beschreiben die Ratsche oft als filigran. Dafür ist das Set so klein und kompakt gestaltet, dass es gut unterwegs zum Einsatz kommt. Alle Teile funktionieren ohne Probleme. Außerdem gelangst du auch an die engeren Stellen am Fahrrad. Bemängelt wird, dass es sich nicht um ein komplettes Fahrradset handelt. Lediglich der Drehmomentschlüssel mit wichtigen Aufsätzen ist vorhanden. Es gibt aber kein Schraubenschlüssel oder anderes Werkzeug zum Gegenhalten. Dafür kann der Wert sicher und einfach eingestellt werden. Das Etui wirkt recht wertig und die Bits halten allein über eine 90 Grad Drehung. Hier gibt es Lob von den Kunden, da es sich um ein durchdachtes Set handelt.

VorteileNachteile
  • ideal für unterwegs
  • hochwertig verarbeitet
  • einfache EInstellung
  • viele Bits
  • gute Funktionsweise
  • kein komplettes Fahrradset

Proxxon Drehmomentschlüssel

Proxxon Drehmomentschlüssel
Besonderheiten
  • legierter Stahl
  • ¼ Zoll
  • 6 – 30 NM
  • Länge 335 mm
  • Schwarz / Gelb
56,90 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Bei diesem Produkt handelt es sich um einen original Proxxon Drehmomentschlüssel fürs Fahrrad. Der Vierkantantrieb misst ¼ Zoll oder 6,3 mm. Er kommt auf eine Gesamtlänge von 335 mm. Außerdem kann das Drehmoment zwischen 6 und 30 Nm eingestellt werden. Der Ratschenmechanismus ist leicht von Links- auf Rechtsgang umzuschalten. Außerdem gibt es eine automatische Kurzauslösung. Du hörst und spürst das Click-Signal deutlich, wenn das voreingestellte Drehmoment erreicht ist. Die komplette Verarbeitung zeugt von hochwertiger Qualität. Der Drehmomentschlüssel ist robust und langlebig. Du bekommst ihn in der typischen Färbung Schwarz und Gelb.
Laut Rezensionen haben die Kunden den Schlüssel ausgiebig testen können. Es handelt sich wirklich um gute Qualität und eine saubere Verarbeitung. Nur bei sehr kleinen Drehmomenten spürst du den Klick kaum. Hier musst du genau aufpassen und Fingerspitzengefühl beweisen. Der Preis ist in Bezug auf die Leistung angemessen. Die Einstellung ist leicht vorzunehmen und das Modell zeugt von einer guten Haptik. Für eine ¼ Zoll Aufnahme ist der Schlüssel an sich recht groß. Es kann sein, dass er in sehr engen oder kleinen Bereichen nicht passt.

VorteileNachteile
  • gute Qualität
  • einfache Einstellung
  • angenehme Haptik
  • Preis ist angemessen
  • ¼ Zoll Aufnahme
  • kein komplettes Fahrradset

Würth Drehmomentschlüssel Zebra

Würth Drehmomentschlüssel Zebra
Besonderheiten
  • Schwarz
  • Multi-Schlüssel
  • 23-teilig
  • Mini-Ratsche
  • im Koffer
79,23 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Würth ist Hersteller für hochwertiges Werkzeug. Mit diesem Set bekommst du eine kleine Ratsche und erledigst alle Arbeiten auf engem Raum. In den 23 Teilen sind verschiedene Aufsätze sowie zwei Verlängerungen enthalten. Der Ratschenkopf ist recht kompakt und feinverzahnt. Insgesamt 72 Zähne besitzt er mit einem Rückdrehwinkel von 5°. Die Aufnahme von ¼ Zoll ist nach DIN genormt. Der Griff besteht aus zwei Komponenten und ist verchromt. Er liegt gut in der Hand. Das Drehmoment kann bis zu 40 Nm eingestellt werden. Die Steckschlüsselsätze und Bithalter lassen sich problemlos kombinieren. Vor allem in der Feinmechanik und für Arbeiten am Fahrrad ist dieses Produkt geeignet.
Würth zeugt von einer hochwertigen Qualität, die auch in den Kundenbewertungen gelobt wird. Das komplette Set kommt in einem kleinen Koffer und ist in der Werkstatt immer sortiert und griffbereit. Der Preis wird von manchen Kunden als etwas hoch beschrieben. Allerdings steht er in einem guten Verhältnis zu den vielen Einzelteilen. Die Ratsche liegt gut in der Hand und das gewünschte Drehmoment kann einfach eingestellt werden. Im Gegensatz zu anderen Schlüsseln sind bis zu 40 Nm möglich, weswegen der Einsatzbereich nicht nur auf das Fahrrad beschränkt sein muss.

VorteileNachteile
  • hochwertige Qualität
  • kleiner Koffer
  • gut sortiert
  • viele Teile
  • großes Drehmoment
  • hoher Preis

Mighty Drehmomentschlüssel

Mighty Drehmomentschlüssel
Besonderheiten
  • Sechskant
  • ¼ Zoll
  • ca. 500 Gramm
  • mit Box
  • verschiedene Aufsätze
51,24 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Mighty bietet dir einen Drehmomentschlüssel mit verschiedenen Aufsätzen. Alle Teile sind in einer passenden Box gut verstaut und beschriftet. Ein Blick reicht und du hast das richtige Werkzeug in der Hand. Das benötigte Drehmoment stellst du mechanisch ein. Über einen Klick ist der erreichte Kraftaufwand genau hörbar. Die Einstellung erfolgt sehr fein und genau zwischen 2 und 24 Nm. Die Knarre ist umschaltbar von links auf rechts. Der Innensechskant steht dir mit Aufsätzen zwischen 3 und 10 mm zur Verfügung. Es handelt sich um ein Universal-Werkzeug, mit dem du Vorbauten, Lenker oder Sattelstützen befestigen kannst. Der Griff ist ergonomisch geformt und liegt gut in der Hand.
Die Kundenmeinungen sind zu diesem Produkt recht durchwachsen. Es gibt vor allem Kritikpunkte bezüglich der Qualität. Diese scheint für manche Werkstätten nicht ausreichend. Für den Hobbyschrauber am Fahrrad reicht das Set aber. Es kommt gut sortiert in einer Box und auch die Handhabung ist für Laien gut erklärt. Bei Einstellungen unter 2 Nm löst der Schlüssel natürlich nicht aus. Bei allen anderen Drehmomenten schon. Auf jeden Fall kannst du dich auf einen günstigen und attraktiven Preis verlassen.

VorteileNachteile
  • guter Preis
  • sichere Handhabung
  • für Laien gut erklärt
  • mehrteiliges Set
  • mit Koffer
  • Abstriche bei der Qualität

Wofür ein Drehmomentschlüssel am Fahrrad?

Regelmäßige Wartungsarbeiten sind an einem Fahrrad unabdingbar, ob Mountainbike oder E-Bike. Neben der kompletten Reinigung des Rads und dem Fetten und Ölen der Komponenten, müssen Reparaturarbeiten durchgeführt und Schraubverbindungen geprüft werden. Wird dieser Service von einer professionellen Werkstatt übernommen, brauchst du trotzdem ein solides Sortiment an den wichtigsten Werkzeugen für dein Fahrrad. Der Drehmomentschlüssel ist ein wichtiger Teil davon. Mit ihm überprüfst du genau solche Schraubverbindungen oder ziehst einzelne Komponenten fest, wie Lenker oder Sattelstütze.

Da es sich bei modernen Fahrrädern aber um einen Leichtbau handelt, reagieren die Teile empfindlich auf zu starken Kraftaufwand. Die Hersteller geben oft ein genaues Drehmoment vor, mit dem Schrauben oder Muttern befestigt werden. Hältst du dich nicht an diese Angaben, können Schraubverbindungen Schaden nehmen oder lockern sich gar während der Fahrt. Das beeinträchtigt den Komfort als auch die Fahrsicherheit. Ob für Wartungsarbeiten, Reparaturen oder zum rechtzeitigen nachziehen der Schrauben – unser Ratgeber erklärt dir den Drehmomentschlüssel mit seinem Eigenschaften und Besonderheiten genauer.

Hinweis
Die meisten Bikes werden online verkauft, aber ohne Pedale und mit gelösten Vorbauschrauben geliefert. Du brauchst also einen Drehmomentschlüssel, um es überhaupt in Betrieb nehmen zu können.

Was ist ein Drehmomentschlüssel?

Ein Drehmomentschlüssel ist ein solides Schraubwerkzeug, um verschiedene Bauteile ordnungsgemäß zu verschrauben und zu befestigen. Er lässt aber nur ein bestimmtes Anzugsmoment mit der Einheit Newtonmeter (Nm) auf die Mutter oder Schraube zu. Die beiden Komponenten besitzen dann genau die richtige Klemmkraft für die einwirkenden Betriebskräfte während der Fahrt. Das heißt: die Verbindung ist nicht zu fest und nicht zu locker. Gerade am Fahrrad sorgt das Festziehen von Schrauben mit dem richtigen Drehmoment für Sicherheit. Lockern sie sich mit der Zeit, sind sie immer wieder nachzuziehen. Auch beim Fetten und Reinigen der Lager bist du auf eine Demontage angewiesen, die am besten mit dem Drehmomentschlüssel funktioniert.

Vor allem am Fahrrad gibt es sehr kleine und filigrane Schraubverbindung. Moderne Rahmen bestehen aus Aluminium oder Carbon. Wendest du hier zu viel Kraft beim Anziehen der Schrauben auf, gehen sie vielleicht kaputt. Die Gewinde und Klemmen halten längst nicht so viel aus, wie die traditionellen Varianten aus Eisen. Dafür bringen sie mehr Fahrkomfort durch ihr leichtes Gewicht. Durch das Überdrehen eines Gewindes machst du es kaputt. Die Schraube sitzt dann nicht richtig fest, geht aber auch nicht mehr ab. Der Drehmomentschlüssel ist also besonders wichtig, wenn du ein Mountainbike (MTB), ein Rennrad oder ein Carbonrad besitzt.

Tipp
Neben dem Drehmomentschlüssel eignet sich bei Carbonteilen eine Montagepaste. Sie entlastet die einzelnen Komponenten beim Anzug.

Was das Drehmoment ist und warum dieser am Fahrrad so wichtig ist, dass er sogar auf den Bauteilen abgelesen werden kann, erfährst du im folgenden Video. Nach fest kommt ab:

Die Einstellung: mechanisch oder digital

Das benötigte Drehmoment wird am Schlüssel selbst eingestellt. Die einfachsten Modelle besitzen nur einen Zeiger und geben dir die anliegende Kraft wieder. Du musst besonders vorsichtig sein und stets auf den Zeiger achten. Dafür brauchst du für das Werkzeug nicht viel Geld ausgeben, weil keine aufwendige Technik dahintersteckt. Andere Modelle bieten eine Skala, beispielsweise von 2 bis 20 Nm. In kleinen Schritten gibst du den gewünschten Wert an und ziehst anschließend die Verbindung weder zu fest noch zu locker. Unterschieden wird zwischen den mechanischen und digitalen Drehmomentschlüsseln:

  • Mechanisch: Die mechanischen Drehmomentschlüssel basieren auf einem Ratschenmechanismus. Du stellst die gewünschte Kraft in Nm ein und drehst dabei den Griff oder die Stellschraube weiter heraus oder herein. Prüfe immer den angezeigten Wert auf der Skala. Ein hörbares und fühlbares Klicken oder Knacken signalisiert über eine Feder den erreichten Kraftaufwand. Die Modelle sind auch unter dem Namen automatische Drehmomentschlüssel bekannt.
  • Digital: Bei diesen Modellen bekommst du eine digitale Skala, mit der du den Wert präzise genau einstellst. Du bist also nicht auf die Vorgaben eines mechanischen Schlüssels angewiesen. Dafür sind die Werkzeuge recht teuer und besitzen ebenso eine Fehlertoleranz. Nur durch die genaue Digitalanzeige arbeitet der Schlüssel nicht unbedingt präziser als ein Ratschenmechanismus. Der digitale Drehmomentschlüssel ergibt nur für Werkstätten Sinn, die ein leicht einzustellendes Modell wünschen und wirklich penibel genau arbeiten müssen.

Der Aufsatz: ¼ Zoll oder ½ Zoll

Für dein Fahrrad genügt meist ein kleiner Drehmomentschlüssel. Er besitzt eine Länge bis zu 30 cm und eine Aufnahme für ¼ Zoll Bitsätze. Auch die Einstellung des Drehmoments ist auf 20 oder 25 Nm beschränkt. Die größere Variante misst über 30 cm in der Länge und deckt bis zu 200 Nm ab. Kleine Drehmomente lassen sich hier nicht mehr einstellen. Die Aufnahme ist für ½ Zoll vorgesehen. Die Entscheidung zwischen einem großen und einem kleinen Drehmomentschlüssel hängt ganz von den Arbeiten und deiner Preisvorstellung ab. Das große Modell brauchst du meist nur beim Tretlager, der Pedalachse oder dem Freilauf. Notfalls solltest du für diese Reparaturarbeiten eine Werkstatt aufsuchen. Für den Heimgebrauch und alle anderen Arbeiten genügt der kleine Drehmomentschlüssel. Der ¼ Zoll Aufsatz lässt sich mit verschiedenen Bits oder Nüssen kombinieren (beispielsweise Inbus oder Kreuzschlitz).

Fehlertoleranz beachten – unter 4%

Jedes mechanische als auch digitale Werkzeug bringt seine Fehlertoleranz mit sich. Das heißt: es gibt eine Abweichung bei der Kraftübertragung. Du bringst dann mehr oder weniger Kraft auf die Schraubverbindung, als auf der Skala angezeigt wird. Diese Abweichung sollte unter 4% liegen. Die Hersteller geben die Fehlertoleranz manchmal an. Je kleiner diese ausfällt, desto präziser arbeitet dein Werkzeug. Nur hochpreisige Produkte sind mit einem sogenannten Kalibrier-Zertifikat für die Genauigkeit ausgestattet. Die günstigen Drehmomentschlüssel besitzen vielleicht kein Zertifikat, sind deswegen aber nicht weniger genau.

Wichtige Kaufkriterien für einen Drehmomentschlüssel

Der richtige Drehmomentschlüssel ist ein ständiger Begleiter bei Wartungs- und Pflegearbeiten am Fahrrad. Du solltest auf Qualität und eine hochwertige Verarbeitung setzen. Außerdem sind die Rahmenbedingungen beim Kaufen zu beachten. Dazu gehören:

KriteriumHinweise
Einstellung
  • mechanisch mit Ratsche und Klick
  • digital mit hoher Präzision
Drehmoment
  • gut ablesbare Skala
  • möglichst kleine Einstellung
  • bestenfalls 1-25 Nm
  • kleine Schritte möglich
Aufsatz
  • ¼ Zoll
  • für gängige Nüsse oder Bits
  • ½ Zoll bei großen Modellen
Extras
  • optional Links- oder Rechtsdrehung
  • Fehlertoleranz unter 4%
  • als Set verfügbar
  • in eigenem Koffer
  • möglichst leicht für unterwegs
  • Bits und Nüsse als Zubehör

Die wichtigsten Hersteller – Würth, Wera oder Proxxon

Verschiedene Werkzeughersteller bieten auch einen Drehmomentschlüssel an. Viele davon sind für den Gebrauch am Fahrrad geeignet. Du bekommst in den Baumärkten, wie Obi, Bauhaus oder Hornbach eine gute Auswahl. Aber auch Fachhändler, wie Decathlon, haben das richtige Werkzeug im Angebot. Anbei haben wir die wichtigsten Hersteller für dich zusammengetragen:

HerstellerBesonderheiten
Würth
  • sehr gute Qualität
  • deutsches Markenwerkzeug
  • ideal für Arbeiten auf engem Raum
  • in eigenem Koffer
  • Miniratsche als Set
Wera
  • hochwertige Verarbeitung
  • angenehmer Griff
  • in eigener Tasche für Unterwegs
  • Drehmomentschlüssel Satz verfügbar
  • Klicken hör- und fühlbar
Proxxon
  • MicroClick Drehmomentschlüssel
  • gut Verarbeitet
  • einfaches Einstellen
  • Umschalten von Rechts- auf Linksgang
  • Ratschenmechanismus

Weitere bekannte Hersteller sind:

  • Hazet
  • Gedore
  • Rahsol
  • Syntace
  • KS Tools
  • Topeak

Einen Vergleich der verschiedenen Hersteller findest du im folgenden Youtube Video. Welcher Schlüssel ist am besten für ein MTB geeignet?

Kundenmeinungen und Testberichte

Einen richtigen Test von Stiftung Warentest oder ähnlichen Instituten gibt es in diesem Bereich nicht. Allerdings geben die Kunden und verschiedene Portale wichtige Tipps mit auf den Weg. So solltest du die Schraube erst mit einem gewöhnlichen Schlüssel befestigen und dann das Drehmoment einstellen. Manche Drehmomentschlüssel sind geblockt und müssen erst über einen Konterring gelöst werden. Sobald der Schlüssel einmal knackt oder klickt, ist die Schraube fest genug angezogen. Du solltest ihn kein weiteres Mal knacken lassen, weil es das Drehmoment verfälschen würde. Bei sehr günstig verarbeiteten Modellen ist das Knacken bei niedrigen Drehmomenten kaum fühlbar oder hörbar, hier musst du genau aufpassen.

Tests und Erfahrungsberichte zeigen: die Präzision ist enorm wichtig. Daher sollte der Schlüssel nur eine geringe Fehlerquote aufweisen, pfleglich behandelt werden und bestenfalls ein Prüfzertifikat besitzen. So kannst du dich immer auf das Messergebnis verlassen. Sehr günstige Modelle sind einfach nicht Präzise genug. Das kann bei empfindlichen Bauteilen zu einem Defekt führen.

Tabelle: so ermittelst du das richtige Drehmoment

Die Schrauben am Fahrrad sind deutlich kleiner als beim Auto. Du ziehst sie demnach auch mit anderen Drehmomenten an und brauchst einen eigenen Schlüssel. Die kleinsten Drehmomente liegen bei 1 bi 2 Nm. Die Range erhöht sich je nach Bauteil auf 20 bis 25 Nm. Mit dieser genannten Spanne kommst du bei fast allen Bauteilen weiter. Es stellt sich nur die Frage, wie du das richtige Drehmoment ermittelst?

Jedes Teil am Fahrrad besitzt seinen eigenen Richtwert, beispielsweise der Vorbau, die Sattelstütze oder auch die Klingel. Das Material bestimmt letztlich das richtige Drehmoment. Carbon und Aluminium müssen vorsichtiger behandelt werden, als Stahl. Einige Hersteller drucken die Angaben direkt auf das Bauteil. Darüber hinaus kannst du dich in der Produktbeschreibung selbst, im Handbuch oder in Reparaturanleitungen erkundigen. Weicht der Herstellerwert vom Richtwert ab, so ist dieser immer vorzuziehen. Bei Unsicherheit wirf lieber einen Blick mehr in das Datenblatt, als auf ein falsches Drehmoment zu setzen. Folgende Richtwerte haben wir recherchiert, Abweichungen sind möglich:

BauteilDrehmoment in Nm
Sattelklemme5 – 7 Nm
Schalthebel2 Nm
Lenkerklemme5 – 7 Nm
Bremshebel3 Nm
Sattelstütze8 – 10 Nm
Bar Ends Innen15 – 20 Nm
Bar Ends außen5 Nm
Schalthebel Drehgriff2 Nm
Umwerferschelle5 – 7 Nm
Bremsklotz / Bremsscheibe5 Nm

Der Vorbau am Fahrrad ist besonders bruchgefährdet. Der Lenker trägt das Gewicht des Fahrers und steht bei einer sportlichen Fahrweise unter enormer Belastung. Sind die Schrauben hier zu fest an der Lenkerklemmung angezogen, brechen im Ernstfall sogar die Stangen. Das gilt auch für die kleineren Schrauben am Schalt- oder Bremshebel. Zu feste Schrauben lassen den Hebel einfach brechen. Gerade bei der Leichtbauweise ist das richtige Drehmoment wichtig und präzise einzuhalten.

Wichtige Pflegetipps für den Drehmomentschlüssel

  • Drehe die Einstellung nach Gebrauch aber wieder auf den kleinsten Wert (0 Nm). So schonst du die Feder bei den mechanischen Modellen. Außerdem wendest du bei der nächsten Nutzung keine falsche eingestellte Kraft an.
  • Behandle das Werkzeug stets pfleglich, weil die Verschleißteile sonst nicht mehr richtig funktionieren und der Schlüssel nicht mehr präzise genug arbeitet. Führe eine regelmäßige Reinigung durch, damit das Metall nicht rostet.
  • Lockere keine festsitzenden Schrauben. Der enorme Kraftaufwand beschädigt die feine Mechanik im Inneren.
  • Die Kalibrierung kann mit häufiger Nutzung langsam nachlassen. In einer professionellen Werkstatt lässt sich das Problem aber beheben und der Schlüssel wird wieder neu eingestellt.

FAQ – häufig gestellte Fragen

FrageAntwort
Drehmomentschlüssel Fahrrad wieviel Nm?
  • Das Drehmoment sollte zwischen 2 und 25 Nm eingestellt werden können.
  • Nur sehr wenige Bauteile benötigen mehr als 25 Nm.
Welcher Drehmomentschlüssel für Fahrrad?
  • Eine gut sortierte Werkstatt benötigt einen kleinen und einen großen Drehmomentschlüssel.
  • Da mehr Teile eine kleinen Schlüssel erfordern, genügt dieser für den Laien und kleinere Arbeiten.
  • Die Aufnahme besitzt meist eine Größe von ¼ Zoll.
Was tun ohne Drehmomentschlüssel?
  • Bei einem Defekt unterwegs ziehst du die Schrauben einfach handfest an.
  • Zu Hause sollten die Verbindungen aber nochmals geprüft und genau nachgezogen werden.
nach oben